Samstag, 1. Dezember 2012

Wenn die Zwiebel zum Hauptdarsteller wird...

...dann ist der vierte Montag im Monat November, dann ist es in Bern Zeit für den traditionellen "Zibelemärit".
Aus der ganzen Schweiz und aus dem nahen Ausland strömen die Menschen mit Bussen und Extrazügen frühmorgens nach Bern um bei diesem Ereignis dabei zu sein. Dieses Jahr hatte es an die 500 Marktstände und es wurden etwa 58 Tonnen Zwiebeln angeboten!
Mein Schwiegervater war vor 21 Jahren das letze Mal als Marktfahrer dort, nun hat es ihn wieder in den Fingern gejuckt, und ich habe ihm so gut wie es ging, bei den Vorbereitungen unter die Arme gegriffen (war nicht so ganz einfach mit Kindern und dem Tagesgeschäft, das sonst auch noch daneben läuft).
Es war ein verregneter Montag, um Punkt 2 Uhr in der Früh fuhren wir los und um 4 Uhr haben wir die erste "Zibelezüpfe" verkauft. 
Um 5 Uhr füllten sich die Gassen und um 6, 7, Uhr waren sie eher nicht mehr so schnell durchquerbar. Die Berner genossen den ersten Glühwein und assen dazu ein "Chnoblibrot" oder einen "Zibelechueche"... ein bisschen gewöhnungsbedürftig für mich, ich war ja schliesslich das erste Mal dort.
Den ganzen Tag wälzte sich die Menge vom Bahnhof her in die Innenstadt an unserem Stand vorbei, hie und da verkauften wir eine "Zibelezüpfe" und konnten dann um 18Uhr zufrieden und glücklich wegräumen...zwar wollten am Feierabend alle noch schnell eine "Zibelezüpfe" kaufen, aber es ist ja bekanntlich immer so, wenn es am Schönsten ist, muss man leider nach Hause gehen!
Müde und zufrieden waren wir um 20Uhr zu Hause, wo ich sehnsüchtig mein Kopf auf mein Kissen legte, ja, ich war richtig müde!
Aber seht selber, ich hab noch ein paar Eindrücke mitgebracht.

       


Neben uns war ein super Stand, wo sie Flammkuchen verkauften, ich musste unbedingt ein paar Fotos davon machen, ich fand den so originell und die Flammkuchen waren sehr sehr gut!


Ja, und nächstes Jahr werden wir wieder gehen, wir haben uns wieder angemeldet!

Kommentare:

  1. Zibelemärit ist halt schon was besonderes :-)
    War nett dich morgens früh dort zu treffen und ich hoffe ihr hattet danach noch einen erfolgreichen Tag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hab mich auch gefreut, dich zu treffen! Der Tag war für uns ein voller Erfolg, nicht, dass wir ausverkauft waren, einfach so, weil es Spass machte!

      Löschen
  2. Das klingt ja Mega spannend!
    Ich hab von dem Markt noch nie gehört aber das wär echt mal interessant.
    Werden da echt nur Zwiebeln verkauft?

    Grüssli und schönen 1.advent
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melli
      es werden auch noch andere Sachen wie Kunsthandwerk und verschiedenste essbare Köstlichkeiten verkauft... aber eben, immer eine Reise wert! Aaaber am Schönsten ist es, wenn du frühmorgens vorbei kommst, dann ist die Stimmung am Schönsten!
      Lg Lucy

      Löschen
  3. Danke für di schönen Bilder Lucy! Zibelemärit muss toll sein! War noch nie dort! Mein Mann arbeitet aber in der Stadt und findet den Märit aber nicht si schön... der hat leider auch seine schlechten Seiten, die Eisenbahn ist dann abends nämlich randvoll überalkoholisierte Menschen ;)
    Liebe Grüsse
    Christine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer sehr über ein paar nette Worte! Danke! Lucy